home
Erfindungen  Gasthermometer
Das Gasthermometer nutzt die Eigenschaft eines idealen Gases aus, bei festem Volumen den Druck proportional zur Temperatur bzw. bei konstantem Druck das Volumen proportional zur Temperatur zu ändern. Es besteht ein linearen Zusammenhang zwischen Druck und Temperatur. Kennt man für eine bestimmte Temperatur T0(Fixpunkt) den Druck p0, so kann man für jede andere Temperatur T bestimmen, indem man den zugehörigen Druck p misst. Ein so funktionierendes Thermometer besitzt gegenüber Flüssigkeitsthermometern den prinzipiellen Vorteil, dass es nicht von speziellen Stoffeigenschaften abhängig ist und dass damit unmittelbar die thermodynamische Temperaturskala realisiert wird. Dieses Thermometer findet Anwendung bei der Messung tiefer Temperaturen, sowie in Eichämtern, wo präzise Instrumente zu Eichzwecken verwendet werden.
Home Museum News/Presse Öffnungszeiten Förderverein Lexikon Bildergalerie Ausstellung Gästebuch Links Download Anfahrt