home
Wissenschaftler  Johann Christian Friedrich  Körner (1778-1848)
Johann Christian Friedrich Körner wurde am 2. September 1778 in Weimar geboren. Sehr früh erkannte man sein Können auf dem Gebiet der Mathematik. Durch den Weimarer Hof wurde er in seiner Ausbildung zum Mechaniker gefördert. Zu seinen Gönnern zählte auch Johann Wolfgang von Goethe. Goethes wissenschaftliche Interessen verbanden sich mit den mechanischen Fähigkeiten Körners. Zusammen mit Karl - Dietrich von Machnow erhielt er die Aufgabe an der Jenaer Universität eine Sternwarte zu errichten. Auf Anordnung des Herzogs Carl August wurde Körner 1816 nach Jena berufen und bekam den Titel Hofmechanikus verliehen. Im November 1818 erhielt er die "philosophische Doktorwürde" und die Erlaubnis Vorlesungen an der Universität Jena zu halten. In dieser Zeit schrieb er mehrere Bücher, u.a. "Anleitung zur Verfertigung übereinstimmender Thermometer und Barometer"(1824), "Anleitung zur Bearbeitung des Glases an der Lampe und zur vollständigen Verfertigung, durch das Lampenfeuer darstellbaren, physikalischen Instrumente und Apparate" (1831). Körner soll für die von der Sternwarte betreuten meteorologischen Stationen Thermometer, Barometer und Hygrometer selbst gefertigt haben.
Home Museum News/Presse Öffnungszeiten Förderverein Lexikon Bildergalerie Ausstellung Gästebuch Links Download Anfahrt