Mit der Unterstützung des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft des Freistaates Thüringen und der  Regionalen Aktionsgruppe Gotha/ ILM-Kreis –Erfurt konnte das Projekt „3D Rundgang durch das Deutsche Thermometermuseum Geraberg“ über eine LEADER Förderung umgesetzt werden.

Wir möchten uns  für die Ermöglichung der Umsetzung des Projektes recht herzlich bedanken.

 

 

Liebe Besucher

  unser Museum ist  für Sie geöffnet.

 

Voraussetzungen :

Einlass ist  nach der 2G-Regel möglich:

Besucherinnen und Besucher benötigen ein gültiges Zertifikat über ihre vollständige Impfung (Vorlage von Impfpass oder Impfbescheinigung in Papierform oder digital) oder über ihre Genesenung (nicht jünger als 28 Tage und nicht älter als 6 Monate, Vorlage einer ärztlichen oder behördlichen Bescheinung).

Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres und noch nicht eingeschulte Kinder sind geimpften und genesenen Personen gleichgestellt.

Für alle anderen Kinder und für Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres ist der Zutritt  nach Vorlage eines negativen Testergebnisses (Antigenschnelltest, nicht älter als 24h) gestattet. Dabei werden auch die Nachweise der verpflichtenden Tests an Schulen anerkannt.

 

 Hygienemaßnahmen: 

  •   Mund- und Nasenbedeckung
  •   Einlass und Aufenthalt mit qualifizierter Gesichtsmaske
  •   Kontaktnachverfolgung
  •   Eine analoge Kontaktnachverfolgung wird am Eingang bereitgestellt
  •   Regelung des Besucherverkehres analog Hygienekonzept
  •  Persönliche Ansprache und Einlass über eine Servicekraft
  •  Limitierter Einlass 
  •  Sicherstellung des Schutzes der Besucher
  •  Sicherstellung des Schutzes der Besucher
    • Erhebung personenbezogener Daten zur Kontaktnachverfolgung

    Zur Kontaktnachverfolgung werden Sie als Besucher gebeten, Ihre personenbezogenen Daten zu hinterlegen. Damit kann das Gesundheitsamt mögliche Infektionsketten nachverfolgen. Es werden personenbezogene Daten wie Vor- und Nachname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Adresse benötigt.

    Die aufgenommenen Daten werden im Deutschen Thermometermuseum vertraulich und ausschließlich zu infektionsschutzrechtlichen Zwecken im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie aufgenommen. Eine Weiterverarbeitung zu anderen Zwecken, insbesondere zu Werbe- und Vermarktungszwecken, erfolgt nicht. Ihre Daten werden vier Wochen gesichert aufbewahrt und nur auf Anfrage an das zuständige Gesundheitsamt weitergegeben. 

      

     


Neue Exponate im Thermometermuseum

Dank der Großzügigkeit von Herrn Gerhard Stöhr, unserem Museum seine umfangreiche Sammlung zu überlassen, ist das Thermometermuseum um einige Exponate reicher geworden. Auch wenn der Anlass weniger schön war (Herr Stöhr verstarb im Februar 2021) so sind wir doch ein wenig stolz, dass er gerade unserem Museum diese wertvollen und teils sehr alten Stücke anvertraut.

Ihm und seiner Familie versichern wir, dass die Exponate einen würdigen Platz im Museum finden werden.

Postum bedanken wir uns nochmals ganz herzlich.

 

Die Sammlung beinhaltet 277 Barometer, Thermometer und Hygrometer sowie Kataloge und wissenschaftliche Aufzeichnungen.

Letzte Woche haben Frau Rux als unsere Museumsleiterin, Herr Zorn, Mitglied des Fördervereins und zwei Mitarbeiter der Gemeinde die Exponate in Riedlingen / BW übernommen und nach Geraberg gebracht.

Dieses Ereignis wurde zu Anlass genommen, einen kleinen Teil der Sammlung der Presse, dem Bürgermeister Dominik Straube, Ortsteilbürgermeister Herrn Frankenberg und Mitgliedern der Gemeinde zu präsentieren.

 

 

Einzigartige Sammlung

 

von Gerhard Stöhr aus Riedlingen findet neuen Platz in unserem Museum.